Geschenk für (Amerikanische) Gastfamilie

13Jul09

Man möchte sich natürlich von Anfang an beliebt, oder zumindest nicht unbeliebt machen. Man möchte zeigen, dass auch im Heimatland die Geschenketradition vorhanden ist.

Ein nettes, geeignetes Geschenk für die Gastfamilie zu finden ist gar nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick scheint. Hier ein paar allgemeine Anregungen, Kriterien, …:

  • natürlich sollte es etwas aus dem Heimatland sein, oder es repräsentieren – eine CD mit Volksmusik zum Beispiel. Dies sollte allerdings nur ein kleines, lustiges Nebengeschänk sein, da es mehr zum Stimmung lockern/… als zum wirklichen Gebrauch gedacht ist.
  • mit Essen vorsichtig sein: Es wird wohl Probleme beim Zoll geben – Süßigkeiten sollten aber problemlos möglich sein
  • etwas zu humorvolles kann kritisch werden – Humor ist sehr verschieden
  • bei elektronischen Geschenken beachten: anstatt 220/230 Volt, wie in Deutschland, beträgt die Netzspannung in den USA 110 Volt
  • Süßigkeiten sollen sehr gut ankommen – vor allem von Marken, wie “kinder”, “Haribo”, “Lindt”, “Milka”, “Nutella”, …
  • vielleicht nichts zu kitschiges

Natürlich hängt das Geschenk von der Gastfamilie ab. Meinem 90 Jahre alten Gastgroßvater sollte ich natürlich kein Spielzeug mitbringen.

Für Kinder wäre empfehlenswert:

  • Süßigkeiten
  • Spielzeug (aus Holz, da viele Spielzeuge in den USA aus Plastik sind)

Für Teenager:

  • CD/DVD mit den aktuellen Inlandcharts

Für Erwachsene:

  • Bildband von Deutschland, wenn vorhanden vom Heimatort/Heimatgegend
  • Pralinen
  • Schweizer Taschenmesser

Für Senioren:

  • Kuckucksuhr
  • CD mit Volksmusik

Dieses Buch ist scheinbar ein Klassiker. Bei Amazon.de gibt es, mit diesem Buchtitel als Suchbegriff, noch weitere Ergebnisse.

Dies sind natürlich nur ein paar Anregungen und ich übernehme natürlich keine Garantie dafür, dass es eurer host family auch gefällt (: . Wer mehr Anregungen haben möchte kann hier vorbeischauen: http://www.gastgeschenke.net/index.php

About these ads


One Response to “Geschenk für (Amerikanische) Gastfamilie”

  1. 1 streetmanfilm

    hallo blogger,
    habe mir gerade sehr ineressiert deine artikel durchgelesen. Ich plane einen 4 Monatigen Aufenthalt in Halifax, kanada. Ich verfasse auch gerade einen Blog über die Planung und später dann auch den Aufenthalt in Halifax. Da ich alles Privat organisiere (ohne organisation) kommen wir uns mit den Artikeln nicht in die Quere ;) Vielleicht können wir unsere Blogs ja gegenseitig verlinken. schuleinkanada.wordpress.com
    Mfg Streetman

    p.s. Wenn man aus dem Schwabenländle kommt ist auch dieses Buch gut geeignet:
    Original Schwäbisch: The best of swabian food


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: